Workcamps im praktischen Naturschutz

FAQ - Alles über die Workcamps

You want to know more about Umweltzen in English? You can find information below!


Welche Teilnahmeanforderungen muss ich erfüllen?

Du musst mindestens 18 Jahre oder älter sein. Die Arbeitseinsätze erfordern eine gewisse körperliche Fitness. Solltest Du Dir unsicher sein, ob Du an unseren Einsätzen teilnehmen kannst, kontaktiere uns gerne unter info@umweltzen.org. Wir tun unser Bestes um Deinen Einsatz zu ermöglichen.


Wie sind die Workcamps aufgebaut?

Der Großteil unserer Workcamps ist 3-bis 4-tägig und findet an Wochenenden statt. Ein Tag im Workcamp könnte so aussehen:

  • Wer Lust hat startet frühmorgens mit Yoga in den Tag. Anschließend frühstücken wir gemeinsam und reisen zum Einsatzort an.
  • Danach gibt es eine professionelle Einführung durch unsere Projektpartner*innen in den Arbeitseinsatz, danach werden wir gemeinsame Pausen und Mittagessen haben.
  • Nachmittags geht es entweder auf zu einem Bildungsinput und einem Ausflug z.B. mit dem Kanu oder wir arbeiten weiter bis spätnachmittags.
  • Zurück im Camp bleibt Zeit zum Entspannen, Erkunden, Musizieren und natürlich für das gemeinsame Abendessen.


Was muss ich mitnehmen?

Wenn Du Dich für ein Projekt angemeldet hast, schicken wir Dir eine detaillierte Packliste zu. In der Regel brauchst du nicht mehr als robuste Kleidung und ggf. ein Zelt, Isomatte und Schlafsack zum Übernachten.


Wie ist die Anfahrt zu den Workcamps geregelt?

Unsere Projekte finden alle in Schleswig-Holstein statt. Bis zum Treffpunkt, der immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein wird, musst Du selbst für die Anreise sorgen. Von dort holen wir Dich und die anderen Teilnehmenden ab, um zum Ort des Workcamps zu kommen.


Wo werde ich untergebracht?

Wir kümmern uns um die Verpflegung und einen Gruppenraum oder -zelt. Bei den meisten Projekten wird gezeltet. Dafür solltest Du wenn möglich ein eigenes Zelt mitbringen. Falls Du keins hast, finden wir eine Lösung.


Welche Aufgaben werde ich durchführen?

Mögliche Aufgaben während der Workcamps sind:   

  • Schutzmaßnahmen für seltene Pflanzen, Biotoppflege
  • Moorrenaturierung, Grabenverfüllung
  • Entkusselung, Entfernen von Gehölz, Verbuschung oder Neophyten
  • Anlegen von Gewässer- und Errosionsschutzstreifen
  • Jungwuchs­pflege
  • Neuanlage und Instandsetzung von Infrastruktur (bspw. Zäune, Stege, Infrastruktur für Reptilien)
  • Aufstellen von Nistkästen
  • Pflanzarbeiten
  • Waldumbauarbeiten
  • Streuobstmaad



Wer sorgt für den Versicherungsschutz?

Um an unseren Workcamps teilnehmen zu können, musst Du über eine Krankenversicherung verfügen. Wir sorgen durch eine Haftpflichtversicherung dafür, dass die Kosten bei möglichen Schäden an den Flächen während des Arbeitseinsatzes übernommen werden.


Muss ich etwas für die Teilnahme zahlen?

Die jeweiligen Konditionen werden in der Projektbeschreibung festgelegt. Für eintägige Arbeitseinsätze erheben wir keine Beiträge. Für mehrtägige Einsätze, entstehen jedoch mehr Kosten, z.B. für die Verpflegung, aber auch die Versicherung. Wir versuchen die Beiträge so gering wie möglich zu halten, um allen die Teilnahme zu ermöglichen.


Was ist mit Bildungsurlaub und gibt es Angebote für Firmen?

Ab 2021 werden wir auch Team-Retreats für Firmen anbieten. Benachrichtige uns gerne bei Interesse. Wir arbeiten ebenfalls darauf hin, zertifizierte Bildungsurlaube anbieten zu können.

Meine Frage ist nicht dabei 

Hast du weitere Fragen, die im FAQ noch nicht beantwortet wurden?
Dann kontaktiere uns gerne per Email: info@umweltzen.org

 
 
 
 
E-Mail
Instagram